Warenkorb:

Völkl Set: 90 Eight 2016 + Marker Kingpin 13

Product-Code: 26783.1429078S/1289303.103060
Jetzt statt 1.008,95 € UVP
-40% 609,80 € inkl. MwSt.
Oder monatlich ab:
26,70 €
Versandkosten:
Versandkostenfrei!
Lagerstatus:

Lieferzeit:

Preis:

0 In den Warenkorb legen

Beschreibung

Das günstige Set Angebot besteht aus Freeski Völkl 90 Eight 2016 - Freeski und Skibindung Marker Kingpin 13 100-125 mm, black/gold - Skibindung.Mit drei kompletten Neuentwicklungen erweitert Völkl sein Freeride Segment. 100EIGHT, 100EIGHT Pink für Frauen und 90EIGHT sind echte Allrounder für den täglichen Einsatz. Durch die 3D.Ridge Bauweise wird Schwungmasse rund um den Drehpunkt reduziert und die Agilität erhöht, bei gleichzeitig bester Stabilität. Der 90EIGHT bietet dank der etwas geringeren Breite und der Tip&Tail Rocker sowohl auf als auch neben der Piste Stabilität und Lebendigkeit.Bauweise
  • Seitenwangen?ABS ist ein Kunststoffmaterial, welches zur Konstruktion von Seitenwangen verwendet wird, die den Abschluss zwischen Top Sheet und Kante bilden. Es dient hauptsächlich dazu, die inneren Schichten des Kerns zu schĂĽtzen. Neben der direkten KraftĂĽbertragung machen die Seitenwangen den Ski auch sehr haltbar und resistent gegenĂĽber Feuchtigkeit.
  • 3D.Ridge Technologie?Die 3D.Ridge Technologie, die von V-WERKS KATANA ĂĽber V-WERKS BMT jetzt auch beim ultra leichten VTA88 LITE Tourenski, den RTM Spitzenmodellen und 100EIGHT/ 90EIGHT zu finden ist, steht fĂĽr die wohl extremste und effektivste Bauweise, die es augenblicklich gibt. Inzwischen wurde sie zum Markenzeichen des VĂ–LKL Leichtbaus. Charakteristisch ist der erhöhte Mittelsteg, der vor und hinter der Bindung zur Kante hin maximal abflacht. Das reduziert die Schwungmasse rund um den Drehpunkt auf ein Minimum und steigert die Agilität des Skis deutlich. Gleichzeitig lässt der Mittelsteg eine exakte Auslegung des Härteverlaufs zu, was zu einer besonders harmonischen Flexkurve des Skis fĂĽhrt. Trotz der Gewichtsersparnis werden Belast- und Haltbarkeit dank 3D.Ridge Konstruktion in keinster Weise negativ beeinflusst.
Shape
  • Taper?Der breiteste Punkt der Schaufel ist Richtung Skimitte versetzt. Von der Skispitze ĂĽber die Mitte bis hin zum Skiende nimmt der Sidecut kontinuierlich ab. Das Ergebnis ist eine einfache, dynamische Schwungeinleitung auf der Piste und eine fehlerverzeihende, stabile Schwungsteuerung im zerfahrenen Schnee und Gelände.
Kern/Aufbau
  • Multilayer Holzkern?Völkl Freeski-Modelle verfĂĽgen ĂĽber eine Multi-Layer Wood Core mit zwei unterschiedlichen Dichten von Holz. Im Bindungbereich, wird ein Eschekern verwendet, während im ĂĽbrigen Ski Pappel verbaut wurde. Das dichte Esche Holz schafft sichere Verschraubung und Stabilität, während die weichere Pappel mehr Belastbarkeit und Snap verspricht.
  • Tough Box Construction?Tough Box Konstruktion verfĂĽgt ĂĽber ein Multi-Layer Holzkern mit einer Composite/ Fiberglas-HĂĽlle, um ultimative Elastizität und Snap fĂĽr Freeskimodelle zu schaffen. Die Mitte des Skis verfĂĽgt so ĂĽber Snap, Kraft und einer festen Schraubensicherung.
Vorspannung
  • Völkl Tip & Tail Rocker?Der Ski ist nur im Schaufel- und Endbereich aufgebogen. In der Mitte hat der Ski eine traditionelle Vorspannung. Die Rockerhöhe ist niedrig (max. 2mm bei SPA und EDA). Die kĂĽrzere, effektive Kantenlänge macht den Ski sehr wendig fĂĽr kreative Freestyletricks. Der vorgespannte Mittelbereich sorgt fĂĽr gute FĂĽhrung, z.B. bei Anfahrten auf Kicker.
Einsatzgebiet
  • Powder / All Mountain:(1 bis 5 Sterne) ****
  • Piste:(1 bis 5 Sterne) ***
Herstellerinfo Völkl
  • Völkl ist ein bayerischer Hersteller von Wintersportartikeln und wurde 1923 gegrĂĽndet und im selben Jahr wurde der erste Alpinski unter dem Namen Vöstra gebaut. Unter dem Dach der Jarden Corporation vereint die Marker-Völkl-Gruppe mit Marker und Völkl zwei der Weltmarken im alpinen Wintersport und beschäftigt insgesamt etwa 900 Mitarbeiter. 1952 erfolgte eine erneute familieninterne Ăśbergabe an Franz Völkl jun., des Weiteren wurde die Serienskiproduktion aufgenommen. Im Jahr 1986 wurde der erste Prototyp eines Snowboards gebaut und 1993 begann die serielle Fertigung von Snowboards fĂĽr die Firmen Santa Cruz, Sims, Nitro Snowboards und Radair. Noch im selben Jahr wurde der erste Breitski Explosiv fĂĽr das Tiefschneefahren gebaut. 1997 erfolgte der Verkauf der ersten eigenen Völkl-Snowboardlinie. Im Jahr 2000 wurde der Bindungshersteller Marker erworben und saniert. AuĂźerdem wurde das Produktangebot durch die funktionelle Wintersportbekleidung Völkl Performance Wear ergänzt. Im Jahr darauf wurde das patentierte und vollintegrierte Skibindungssystem MOTION von Marker und Völkl vorgestellt.
Lieferumfang
  • 1 Paar Ski
Die neue Kingpin von Marker definiert PinTech Technologie neu: hoch funktionell, innovativ und als erste PinTech Bindung der Welt nach DIN ISO 13992:2007 vom TÜV zertifiziert. Konzipiert für einen weiten Einsatzbereich, von klassischem Ski Touring über Free Touring bis zu High Alpine Touring, besticht die Kingpin in allen Situationen durch drei Kernfeatures: Protection für bestmögliche Sicherheit, Performance für die direkte Kraftübertragung und Comfort für einfaches Handling sowie Gehkomfort. Kingpin ist die weltweit erste PinTech Bindung mit DIN ISO 13992:2007 Zertifizierung des TÜV Süd. In ihr steckt die jahrzehntelange Erfahrung der Marker Ingenieure, gepaart mit dem Know-how und der Expertise des Marker Tourenteams. Die Kingpin besitzt eine definierte, einstellbare Sicherheitsauslösung, die zuverlässig in allen Fahr- und Sturzsituationen und dank aktivem Längenausgleich auch bei starker Skidurchbiegung auslöst. Als eine der ersten PinTech Bindungen liefert die Kingpin reproduzierbare Auslösewerte, die auf einem herkömmlichen Auslösegerät überprüfbar sind. Der bahnbrechende Fersenaufbau der Bindung ermöglicht direkte und maximale Kraftübertragung, für beste Kontrolle der Ski in Abfahrt wie Aufstieg. Die Kingpin ist bis ins letzte Detail durchdacht, um optimalen Komfort zu gewährleisten: Sowohl das Bedienen der Steighilfen, als auch das Umstellen vom Geh- auf den Fahrmodus, ist spielend leicht. Justierbare Anschläge am Vorderbacken helfen beim Einstieg. Im Vergleich zu anderen PinTech Bindungen bietet die Kingpin mehr Sicherheit und bessere Kraftübertragung bei nur 730g (King Pin 10 & 13 pro Stk. inkl. Bremse).Bindungsdaten
  • 6 - 13 DIN/ISO Wert
  • < 120 kg Empfohlenes Fahrergewicht
  • 21 mm Standhöhe o. Ski
  • 730 g Gewicht (Paar)
  • 100 - 125 mm Bremsenbreite
Bindungsfeatures
  • Kingpin Ferse ?Maximale und direkte KraftĂĽbertragung. Im Vergleich zu herkömmlichen PinTech Bindung ist die Kingpin Fersenkonstruktion revolutionär und bietet bestmögliche KraftĂĽbertragung: der XXL Powertransmitter verfĂĽgt ĂĽber sehr weit auseinander liegende Kontaktpunkte, die die Schuhferse breitflächig am äuĂźeren Rand fixieren. Dadurch werden die Kippkräfte zur Schwungeinleitung spielfrei und ohne Kraftverlust ĂĽber die Bindung auf den Ski ĂĽbertragen. Da die Steuerimpulse beim Skifahren ĂĽberwiegend von der Ferse eingeleitet werden, zeichnet sich das Kingpin Fersenteil ganz entscheidend verantwortlich fĂĽr die maximale und sehr direkte KraftĂĽbertragung. Das breite Bohrbild von 38 mm verbessert diese zusätzlich. Die Verstellung der Ferse vom Geh- auf den Fahrmodus funktioniert selbst in kritischen Situationen und in anspruchsvollen Hängen unkompliziert und schnell.
  • Kingpin Vorderbacken?Mehr Sicherheit & Performance dank sechs Federn. Sechs Federn (Six Pack Power Spring), aus hochwertigem Stahl gefertigt, sorgen fĂĽr ein deutliches Plus an Energieaufnahme im Vergleich zu herkömmlichen PinTech Vorderbacken (mit vier Federn) und fixieren den Schuh kraftvoll und sicher. Ein groĂźer Vorteil der Kingpin liegt auch darin, dass unverriegelt (Hebel am Voderbacken steht auf "ski" und nicht auf "walk") beste EnergieĂĽbertragung gewährleistet wird und man absolut sicher in der Bindung steht. Individuell justierbare Anschläge stoppen den Schuh am richtigen Punkt und ermöglichen einen spielend leichten Einstieg. Die Harscheisenaufnahme ist fest in den Vorderbacken integriert. Ebenso wie beim Vorderbacken hat auch das Fersenteil ein breites Bohrbild von 38mm.
  • Kingpin Bremse?Zwei Bremsen fĂĽr alle Breiten. FĂĽr die Kingpin stehen zwei verschiedene Bremsen zur Auswahl (75-100 mm Skibreite und 100-125 mm Skibreite). Das Bremssystem zeichnet sich neben den Sicherheitsfeatures dadurch aus, dass die Bremse im Gehmodus beim ersten Schritt automatisch verriegelt und beim Umstellen in den Skimodus sofort wieder einsatzbereit ist. Der seitliche Einzug der Bremse ist besonders ausgeprägt, sodass weit abstehende BremsbĂĽgel der Vergangenheit angehören. Zudem kann die Bremse unkompliziert gewechselt werden.
Performance Features
  • Advanced Pintech Protection System?Die Marker Kingpin war die erste PinTech Bindung mit TĂśV Zertifizierung nach der aktuellen DIN ISO 13992:2007. In ihr steckt die jahrzehntelange Erfahrung der Marker Ingenieure, gepaart mit unserem groĂźen Touring Know-how und der Expertise unseres Tourenteams und der BergfĂĽhrer. Selbstverständlich besitzt die Kingpin eine definierte Sicherheitsauslösung. Sie funktioniert zuverlässig in allen Fahr- bzw. Sturzsituationen und dank aktivem Längenausgleich auch bei starker Skidurchbiegung. Als eine der ersten PinTech Bindungen liefert die Kingpin reproduzierbare Auslösewerte, die auf einem herkömmlichen Auslösegerät ĂĽberprĂĽfbar sind.
  • Einstellbarer DIN ISO Wert?Selbst bei dieser sehr leichten, minimalistischen PinTech Bindung spielt fĂĽr Marker die Sicherheit eine ganz entscheidende Rolle. Wichtiges Bauteil ist auch hier das Fersenteil, das alle wesentlichen Funktionen einer hochentwickelten Sicherheitsbindung besitzt und in Verbindung mit dem Sixpack-Vorderbacken (mit sechs statt der ĂĽblichen vier Federn ausgestattet) die Kingpin zur weltweit ersten PinTech Bindung mit TĂśV-Zertifizierung nach aktueller DIN ISO 13992:2007 macht! Sie ist mit allen Tourenskischuhen kompatibel, die PinTech Inserts haben und die DIN ISO Norm 9523 erfĂĽllen.
  • Sicherheitsauslösung?Die Auslöseeigenschaften und -werte der Kingpin sind mit jenen einer Alpinbindung vergleichbar. Zwar findet die Seitenauslösung im Unterschied zu den meisten Alpinbindungen an der Ferse statt, aber Energie, Reproduzierbarkeit und Effektivität der Auslösung sind erstmals bei einer PinTech Bindung mit den Standards einer Alpinbindung vergleichbar! Die Fersenkonstruktion mit Anpressdruck und klassischem Sohlenhalter lässt einen perfekten Längenausgleich zu und garantiert Auslösesicherheit sowie unbeeinträchtigten Skiflex. Ein groĂźer Sicherheitsvorteil der Kingpin liegt auch darin, dass man jederzeit unverriegelt fahren kann (Hebel am Voderbacken steht auf "ski", nicht auf "walk"!) , ohne auf hartem Untergrund und bei sportlichem Fahrstil Fehlauslösungen zu riskieren.
Tourentechnologie
  • Kingpin Steighilfe?Die Kingpin ĂĽberzeugt mit zwei integrierten Steighilfen (7° und 13° bei Sohlenlänge 310 mm), die ganz einfach mit dem Skistock aus- bzw. eingeklappt werden. Durch ihre Positionierung zentral oben auf dem Fersenbacken sind sie optimal erreichbar.
  • Harscheisenaufnahme am Vorderbacken?Aufnahme am Vorderbacken. Zur UnterstĂĽtzung des Aufstiegs bei eisigen oder verharschten Bedingungen können passende Harscheisen bequem am Vorderbacken der Kingpin angebracht werden.
  • Einstellbarer Easy Step-In?Individuell justierbare Anschläge stoppen den Schuh am richtigen Punkt und ermöglichen einen sehr leichten Einstieg, ganz unabhängig vom Schuhmodell (exakt einstellbar mittels beiliegender Einstelllehre). Die Schuhspitze einfach bis zum Anschlag fĂĽhren, Zehen belasten, fertig. Die Pins rasten sicher in den Inserts ein. Danach öffnet sich das System nur noch bei Einwirkung der eingestellten Auslösekraft. Die Anschläge werden voreingestellt ausgeliefert, d.h., sie passen auf ca. 80 % der Schuhe schon bei der Auslieferung. Bei Erstmontage ist die Einstellung optional.
  • Gehkomfort?Da der Drehpunkt im Vergleich zu einer Rahmenbindung näher an den Zehen bzw. am FuĂźballen sitzt, kann der FuĂź wesentlich ergonomischer, kraftsparender und "gewohnter" abrollen. Das PinTech Vorderbacken System ist bekannt fĂĽr seine direkte Skianbindung, was beim Gehen und gerade beim Traversieren auf hartem Schnee mehr Kontrolle und eine bessere FĂĽhrung bringt. Die Kombination aus optimiertem Drehpunkt, besserem Abrollverhalten und der Tatsache, dass das Fersenteil im Vergleich zur Rahmenbindung nicht mit angehoben wird, erspart enorm viel Kraft beim Aufstieg. Das macht sich insbesondere bei langen Touren mit vielen Höhenmetern bemerkbar.
  • Walk/Ski Modus?Der Wechsel vom Aufstiegs- in den Abfahrtsmodus erfolgt durch einen ausgefeilten Mechanismus. Mit nur einer Handbewegung kann die Ferse vor und zurĂĽck gefahren werden. Das Wechseln der Modi kann in beide Richtungen ohne Ausstieg aus der Bindung erfolgen, was vor allem bei tiefem Schnee und kurzen Abfahrten mit Fellen von groĂźem Vorteil sein kann.
Einsatzgebiet
  • Powder / All Mountain: ***
  • Piste: **
  • Touring: *****
Herstellerinfo Marker
  • Marker ist Hersteller von Ski Bindungen seit 1952 und dies spiegelt sich definitiv in ihrer breiten und sehr Anspruchsvollen Produktpalette wieder. Majestätische Berge und göttliche Hänge - die Royal Family Range von MARKER liefert die passenden Bindungen, um wie ein König die Abfahrten zu nehmen. Dieser Anspruch ist hoch, doch umso höher ist unsere Motivation. Hat die EinfĂĽhrung der EPF Duke im letzten Jahr die Messlatte erneut ein gutes StĂĽck nach oben verschoben, ist die aktuelle MARKER Kollektion angetreten, diese Performance auch in allen anderen Bereichen als dem reinen Freeriding zum Einsatz zu bringen. Performance Zuwachs ist das Motto!
Lieferumfang
  • 1 Paar Bindungen

Merkmale

Fragen zum Produkt?

Kontaktformular

Mit unserem Formular fĂĽr Fragen zum Artikel kannst du schnell und einfach deine Antwort erhalten.

+49 371 4006770

FĂĽr deine Fragen steht dir unsere Hotline Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr, sowie Samstags 10:00 bis 16:00 Uhr zur VerfĂĽgung.

Zuletzt angesehene Artikel: