Martin Kuhlmeier ist der kreative Kopf von i:SY und er lebt mit der Marke seinen Kindheitstraum von Fahrrädern mit 20 Zoll. Bereits 1898 hatte es 20 Zoll Fahrräder mit Luftbereifung gegeben. Also im 21. Jahrhundert nichts wirklich Revolutionäres mehr. Und doch ganz anders als das bereits dagewesene. Obschon das i:SY Konzept bereits lange im Kopf zu Ende gedacht war, kam erst 2007 der richtige Moment es für den Markt vorzubereiten. Denn das i:SY sollte bestimmte Merkmale und Fähigkeiten haben, die man bisher bei einem Fahrrad noch nicht kannte. Auch der Plan das i:SY zu elektrifizieren bestand von Beginn an. Dieser wurde anfangs mit der renommierten Schweizer Firma BIKETEC umgesetzt und 2009 wurden die ersten Fahrzeuge mit Panasonic-Motor ausgeliefert. Die unmotorisierte i:SY Variante wurde damals in Handarbeit noch selbst gebaut. Seit 2013 ist Hartje der Partner und das erste i:SY Bosch wurde auf der EUROBIKE vorgestellt. Während Martin Kuhlmeier 2007 bei der Entwicklung von i:SY noch alleine stand, gibt es heute ein ganzes Team, das täglich mit großer Leidenschaft und viel Freude für den Erfolg des „vielleicht besten Fahrrads der Welt“ tätig ist.

i:SY

Produktgruppe

Produktart

Geschlecht